Mit Autor Studer auf den Spuren der Perren-Schlegel-Saga

Freudestrahlend hält Autor Kurt Studer den zweiten Band seines Romanwerks über die Perren-Schlegel-Saga in den Händen. Das Buch erscheint in diesen Tagen. Zusammen besuchten wir wichtige Schauplätze seines historischen Romans. Das Wohnhaus in der Wichelgasse in Visp aus dem Jahr 1870 steht noch, hier lebten einige der Protagonisten aus der Perren-Schlegel-Saga. Autor Studer führte mich…

Mit Martin Suter in der Beiz: „Alle sind so ernst“

Bei uns sind alle Beizen und Restaurants geschlossen. Manchmal allerdings kann auch ein Buch wie ein Abendessen im Hotel sein. Das neuste Buch von Martin Suter entstand anlässlich eines Beizen-Besuchs. Wer mit Martin Suter dinieren will, der muss allerdings in einem Edelhotel absteigen. Zum Beispiel im Hotel Heiligendamm an der Ostsee. Dort hat Martin Suter…

Mediathek und Literatur Club73: „Schreiblust“

Am 13. April mit „Schreiblust“ und am 20. April mit „Textarbeit“ laden die Mediathek Wallis und der Literatur Club73 zu Lektoratsgesprächen ein. Mit diesen beiden Anlässen stellt sich gleichzeitig auch der Literatur Club73 mit seiner „Literatur Club73 international edition“ einer breiten Öffentlichkeit vor. Die Anlässe können auch einzeln gebucht werden. Gegründet wurde die Publikations-Plattform bereits…

Gerth Vogel: „Krise – da machen wir nicht mit“

Gerth Vogel führt im Oberwallis, in St. Niklaus, das „Zentrum für Unternehmensentwicklung“. Es handelt sich dabei um ein Einzelunternehmen, das bereits seit 2004 existiert. Als Unternehmer, Referent und Autor steht Gerth Vogel auf Wunsch den durch die Pandemie gebeutelten Unternehmen zur Seite. „Krise – da machen wir nicht mit“ – so heisst sein E-Book, in…

„Im Tal der Tränen und das Leben geht weiter“

Wohl die meisten von uns haben in ihrem Leben dieses vielzitierte „Tal der Tränen“ bereits durchschritten. Vor Schicksalsschlägen und Abstürzen jeglicher Art ist niemand gefeit. Wie aber gelingt es, sich aus dem Tal der Tränen zu verabschieden und sich wieder auf die Sonnenseite des Lebens zurück zu kämpfen? Das Autoren-Team Christina und Christian Boss hat…

Braucht es einen Literatur-Kanon für angehende Politiker*innen?

In diesen Tagen beantworten Kandidat*innen für den Grossrat und für den Staatsrat in unserer Tageszeitung stereotype Fragen wie: „Wie würden Sie die Beziehung zwischen Ober- und Unterwallis beschreiben?“ Oder auch: „Braucht das Oberwallis einen Minderheitenschutz im Parlament?“ Die allermeisten Antworten der Kandidat*innen verraten vor allem nur eins: Die Befragten haben mit Sicherheit nie eine handfeste…

„Jede Frau soll ihren eigenen Weg gehen dürfen“

Nun ist er also erschienen, Band 2, der Fortsetzungsroman zu „Gelbe Tulpen vor dem Haus“. Der Folgeband, der ab sofort erhältlich ist, trägt nun den Titel „Die Tulpen haben aufgehört zu blühen“. Autorin Sieglinde Kuonen-Kronig erzählt von Fernweh und von Abgründen in einem Walliser Dorf. Wir haben die Neuerscheinung in einem Beitrag vom 24. Januar…

Saharastaub und Szenen aus Afrika

Saharaluft und Saharastaub lagerten sich in den vergangenen Tagen erneut auch auf der Felsensteppe am Brigerberg ab. Ein Stück Afrika kommt damit mehrmals im Jahr zu uns. Unter diesen Rahmenbedingungen Szenen aus Afrika zu drehen, das war ein Bestandteil eines verrückten Filmprojekts, das ich in Zusammenarbeit mit Schweizer Touristikern entwickelt hatte. Eine Schlüsselstelle aus meinem…

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Die Corona-Krise hat eine neue Art von Humor geschaffen. „Eine Krise verändert und beeinflusst den Humor aller Betroffenen“, schreibt die Humorexpertin Eva Ullmann. Sie hat soeben ein topaktuelles Buch herausgegeben. Das Buch heisst „Humor ist Chefsache“. Humorexpertin Eva Ullmann vertritt darin die These, dass Humor in jeden guten Handwerkskoffer einer Führungskraft gehört. Ullmanns Thesen kommen…

Frauen schreiben (Literatur-) Geschichte

Ungefähr zur gleichen Zeit, als die Schweizer Männer ihren Frauen das Stimm- und Wahlrecht zugestanden, eroberten sich schreibende Frauen endlich auch einen adäquaten Platz in der Literaturgeschichte. Im deutschsprachigen Raum erkämpften sich erst Mitte des 20. Jahrhunderts mutige und starke Frauen wie Marie Luise Kaschnitz oder Else Lasker-Schüler als Schriftstellerinnen den ihnen zustehenden Platz in…