Grängjer Kultursommer stimmungsvoll eingeläutet

Das Szenario auf dem Unteren Dorfplatz in Grengiols hätte stimmungsvoller nicht sein können. Als pünktlich um 20.00 Uhr vom Kirchturm her das Abendläuten herüberklang, trug Sieglinde Kuonen-Kronig die melancholische Friedhof-Szene aus ihrem Fortsetzungs-Roman vor. Rinaldo, der Protagonist in ihren beiden „Tulpen-Romanen“, ist wie bereits in den vergangenen Jahren um diese Zeit zum Friedhof rausgefahren. Doch…

„Eine Gesellschaft, welche das überstanden hat, wird auch weitere Krisen überstehen“

Als Experte für das Fach Deutsch bei den Maturitätsprüfungen am Kollegium Brig durfte ich mich während der vergangenen Tage vom literarischen Fachwissen der Maturand*innen überzeugen lassen. Wie wichtig neben dem Intelligenz-Quotienten auch der emotional-soziale Quotient ist, hatten die Studierenden während des virenverseuchten Schuljahrs ganz besonders unter Beweis zu stellen. „Eine Gesellschaft, welche das überstanden hat,…

„Ciao Commissario!“ – Bei Donna Leon tönt es nach Abschied

Ist der 30. Fall für Commissario Brunetti auch sein letzter Fall? Verabschiedet sich Donna Leon von ihrer Leserschaft? Zum 30-Jahre-Jubiläum erscheint der vielleicht letzte Band in dieser Reihe. Er trägt den Titel „Flüchtiges Begehren“. Einiges spricht dafür, dass Donna Leon mit dem Jubiläums-Krimi einen Schlussstrich zieht. Als eine der weltbesten und erfolgreichsten Krimi-Schriftstellerinnen lässt sie…

Ein philosophischer Liebeskrimi mit dem Oberwallis als Schauplatz

Professorin Sabine Haupt, geboren 1959 in Giessen, lebt seit 1980 am Genfersee. Sie ist Professorin für Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität Fribourg. Neben wissenschaftlichen Arbeiten publiziert sie auch für Presse, Rundfunk und Fernsehen. Sie ist im Vorstand des Deutschschweizer PEN-Zentrums und des dreisprachigen Literatur- und Übersetzungsfestivals „Bieler Gespräche“. Bereits hat sie zwei Erzählbände…

„…dann muss ja, um alles in der Welt, etwas geschehen“

Auf Einladung des Kulturbüros brulo gibt der Oberwalliser Schauspieler Beat Albrecht am Freitag, 4. Juni 2021, im Schloss Leuk eine Lesung. Dabei lautet das Motto des Abends „…dann muss ja, um alles in der Welt, etwas geschehen“. Beat Albrecht wird „Rede über den Schauspieler“ von Max Reinhardt vortragen. Lesen Sie, liebe Leser*innen, dazu auch meine…

Lässt sich in Paris der „Rilke-Code“ entschlüsseln?

Seit nunmehr hundert Jahren fasziniert und polarisiert der Dichter Rainer Maria Rilke (1875-1926) nicht nur die Fachwelt, sondern auch Forschende aus fast allen Bereichen des wissenschaftlichen Lebens. So rätselhaft und widersprüchlich wie der Grabspruch auf seiner letzten Ruhestätte in Raron, so rätselhalft und widersprüchlich war auch sein Leben. Die allermeisten Interpretations-Versuche nehmen Rilkes Gedichte zum…

Das klassische Theater ringt um sein Leben

Auch bei uns öffnen nach den langen Monaten der Pandemie die Theaterhäuser wieder ihre Tore. Wer jedoch die Programme der kommenden Spielzeit studiert, der kommt zum Schluss: Das klassische Theater ringt um sein Leben. An seine Stelle sind Billig-Produktionen getreten, vor allem Konzerte von Bands, die man aus dem Fernsehen kennt, dazu reichlich und immer…

8000 Freiwillige lasen Geschichten vor

Bei der vierten Durchführung des Schweizer Vorlesetags haben mehr Vorleserinnen und Vorleser mitgemacht als in den Vorjahren. Dies teilt das Schweizerische Institut für Kinder- und Jugendmedien SIKJM mit. Am 26. Mai waren über 8000 Vorlesende beteiligt. In Schulen, Kindergärten, an Veranstaltungen, im Internet und zu Hause in den Familien wurde vorgelesen. Unter den Vorlesenden waren…

Der Schweizer Vorlesetag, auch auf rro

Am kommenden Mittwoch, 26. Mai, geht – wie in allen vier Landesteilen – auch auf Radio Rottu Oberwallis der Schweizer Vorlesetag über die Bühne. Persönlich darf ich Sie, liebe Zuhörer*innen, mit vier Kurzlesungen tagsüber begrüssen. Ein breites Netzwerk von Literat*innen hat sich zusammengetan, um das Vorlesen landesweit zu propagieren. Initiiert worden ist der Schweizer Vorlesetag…

„Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt…“

„Bittersüsse Zitronen“ heisst der neuste Band aus der Serie der Capri-Krimis, der unsere Sehnsucht nach dem Süden nach den langen Wochen der Pandemie befeuern soll. Der Diogenes Verlag kommt damit dem Wunsch nach einem Tapetenwechsel entgegen. Das Verlangen nach Urlaub auf einer Insel, unter Palmenwedeln und mit Meeresrauschen, ist bei vielen von uns während des…