Thomas Hürlimann und sein Kloster-Roman „Der rote Diamant“

Das Genre des Kloster-Romans hat vor 200 Jahren der Romantiker E.T.A. Hoffmann (1776-1822) aus der Wiege gehoben. Sein Roman „Die Elixiere des Teufels“ entstand, nachdem Hoffmann in einem Bamberger Kapuzinerkloster sich vom Leben der Ordensbrüder und von der klösterlichen Atmosphäre hatte beeindrucken und beeinflussen lassen. Das Werk lässt sich in die Schwarze Romantik einordnen. Der…

Lioba Happel und ihr soziales Anliegen: „Pommfritz aus der Hölle“ polarisiert

Nicht nur zur Weihnachtszeit erreichen soziale Anliegen, gerne auch in Buchform, die Herzen einer grossen Leserschaft. Für die einen ist Lioba Happels Roman „Pommfritz aus der Hölle“ (edition pudelundpinscher) grosse Kunst, für die anderen ist das Buch schlichtweg zu brutal und einfach nur „too much“. Was die Autorin in ihrem Buch erzählt, geht auf eine…

Die Suche nach einer gendergerechten Sprache wird von queeren Persönlichkeiten neu entfacht

Die Suche nach einer gendergerechten Sprache wird von non-binären Persönlichkeiten, welche die aktuelle Literaturszene prägen, neu entfacht. Es sind dies Schreibende, die weder Mann noch Frau sein wollen, sondern divers. In den vergangenen Wochen und Monaten war der Schreibende auf den grossen Buchmessen unterwegs. Was ich auf Literaturfestivals, Buchpreis-Vergaben und Buchfesten erlebt habe, lässt vor…

Daniela Dröscher im Stile einer Literatur-Nobelpreisträgerin?

Wann wird ein Buch zu einem Bestseller? Wohl vor allem dann, wenn die Autorin ein Thema behandelt, das viele von uns anspricht. „Lügen über meine Mutter“ (Roman bei Kiepenheuer & Witsch, 2022) wurde an der Frankfurter Buchmesse hoch gelobt, auf die Shortlist gesetzt und von der Literaturkritik den Werken der soeben mit dem Nobelpreis ausgezeichneten…

Erinnern Sie sich noch? Eine Zeitreise mit Nobelpreisträgerin Annie Ernaux

Annie Ernaux hat den Literatur-Nobelpreis 2022 erhalten. Kaum jemand hat Kenntnis davon genommen. Annie Ernaux? Kennen Sie sie nicht? Sollten Sie aber, denn es lohnt sich, die Schriftstellerin kennenzulernen. Annie Ernaux, geboren 1940, ist eine der bedeutendsten Schriftstellerinnen unserer Zeit. Sie versteht es wie kaum eine andere Autorin, in Erinnerungen zu schwelgen, und zwar so,…

Das Schreibseminar des Literatur CLUB73 war ein Aufbruch zu neuen Ufern

Hervorgegangen aus dem Unterstützungs-Verein für den ehemaligen Rottenverlag, dem CLUB73, hat sich der Verein inzwischen abgenabelt und verselbständigt. Der neu gegründete „Literatur CLUB73“ arbeitet mit einem bewährten und bestens harmonierenden Vorstand, der auch die Statuten überarbeitet und angepasst hat, und der auch ein lebendiges und spannendes Clubleben pflegt. Mit der „Literatur CLUB73 international edition“ ist…

Shootingstar Kim de l’Horizon gewinnt den Schweizer Buchpreis

Das „Blutbuch“ fange nicht nur den Zeitgeist ein, sondern sprenge auch die Grenzen der Sprache, freut sich die fünfköpfige (Frauen-)Jury im Theater Basel und kürt Kim de l’Horizons Roman zum besten Deutschschweizer Buch 2022. Eine echte Überraschung stellt der Jury-Entscheid nicht dar. Eine offene Frage war eigentlich nur, ob (gemäss Umfragen) Publikums-Liebling und Altmeister Thomas…

Schweizer Buchpreis: Ein Publikumsliebling, ein Shooting-Star und vielversprechende Debüts

Keine leichte Aufgabe für die Jury. Fünf Frauen entschieden über die Verleihung des Schweizer Buchpreises 2022. Es sind dies Tanja Bhend, Buchhändlerin in Winterthur; Sieglinde Geisel, Freie Kritikerin und Schreibcoach; Annette König, SRF-Literaturredaktion und Buchbloggerin; Martina Läubli, Kulturjournalistin der NZZ am Sonntag und Yeboaa Ofosu, Kulturwissenschaftlerin und Literaturexpertin. Für den Schweizer Buchpreis 2022 wurden von…

Kim de l’Horizon – ein queeres Debüt als Highlight des Literaturjahres?

Kim de l’Horizon war die Sensation in Frankfurt am Main. Mit seinem „Blutbuch“ gewann er als Schweizer Autor den Deutschen Buchpreis! Sensationell dabei war auch, dass er so angesagte deutsche Autorinnen und Autoren wie Eckhart Nickel, Jan Faktor, Daniela Dröscher, Kristine Bilkau oder Fatma Aydemir überflügelte. „Ich denke, die Jury hat den Text auch ausgewählt,…

Im Zauber der Schweizer Erzählnacht: Vielseitige „Verwandlungen“ in Steg

Die Schweizer Erzählnacht – seit ihrer Gründung im Oberwallis traditionell am zweiten Freitag im November – liess unser Land mit über 700 Veranstaltungen eine Nacht lang abtauchen in vielfältige, geheimnisvolle und bereichernde Anderswelten. Während Schulen in Mörel, Naters und Brig die Nacht der Nächte für ein definiertes Zielpublikum gestalteten, öffneten die Bibliotheken von Visperterminen und…